Wake-up Lights: Tageslichtwecker im Vergleich

Tageslichtwecker lösen eines der größten Probleme von Frühaufstehern: die Dunkelheit beim Aufstehen. Wenn du dich, so wie ich, früh aus dem Bett quälen musst, obwohl draußen noch alles dunkel ist, wirst du dir sicherlich manches Mal wünschen, einfach von der Sonne geweckt zu werden. Die ersten Sonnenstrahlen, die auf das Gesicht treffen und dich quasi von selbst aufwachen lassen, ohne schrilles Piepen des normalen Weckers. Tageslichtwecker oder auch Wake-up lights übernehmen diese Funktion und wecken dich ganz sanft mit immer heller werdendem Licht.

Vorteile von Tageslichtweckern

Seit mittlerweile vier Jahren lasse ich mich von einem Lichtwecker wecken. Dabei habe ich für mich fünf große Vorteile entdeckt, weshalb ich meinen Philips Wake-up-Light nicht mehr missen möchte:

  1. Du wirst nicht mehr rabiat vom Weckerklingeln geweckt!
  2. Du wachst natürlicher und somit viel entspannter auf!
  3. Du wirst morgens besser gelaunt aufwachen! In deinem Körper das Glückshormon Serotonin produziert, sobald Sonnenlicht auf die Netzhaut des Auges trifft – deswegen haben wir bei sonnigem Wetter auch bessere Laune als bei schlechtem Wetter. Mit einem Sonnenlichtwecker geht dir das jeden Tag so.
  4. Du kannst dich neben dem langsam heller werdenden Licht zusätzlich auch durch Vogelgezwitscher wecken lassen. Das macht es dann noch natürlicher und du fühlst dich selbst im Winter wie an einem Frühlingsmorgen! Je nach Modell kannst du dich aber auch vom Radio bzw. sogar von eigener Musik wecken lassen.
  5. Der Lichtwecker kann auch deine Nachttischlampe ersetzen und zusammen mit dem wegfallenden Wecker sparst du dir so auch noch Platz auf deinem Nachttisch.
Wake-up Light von Philips
Seit über 3 Jahren bei mir im Einsatz: der Philips HF3505 Lichtwecker

Wie funktionieren Tageslicht-Wecker?

Das typische Aufwecken von einem Tageslicht-Wecker funktioniert so: Du stellst den Wecker auf die gewünschte Weckzeit und – je nach Gerät – die Wochentage ein. Wenn dein Wake-up Light über diese Funktion verfügt, wirst du dann jeden Tag oder nur an bestimmten Wochentag geweckt.

Schließlich beginnt dann eine halbe Stunde vor der eingestellten Weckzeit der „Sonnenaufgang“. Der Tageslichtwecker beginnt also mit der niedrigsten Helligkeitsstufe und wird dann innerhalb von ein 30 Minuten immer heller bis zur maximal eingestellten Helligkeitsstufe. Zur Weckzeit beginnt dann der Weckton – entweder ein Piepen, das Radio, Vogelgezwitscher oder ein persönlicher Ton, der per USB-Stick oder SD-Karte eingespielt wurde, beginnt zu spielen.


Die besten Wake-up lights

Wenn man ein bisschen nach Wakeup-Lights recherchiert, wird man schnell feststellen, dass eindeutig Philips der Platzhirsch unter den Anbietern der Lichtwecker ist. Zumindest ist es mit der einzige namhafte Hersteller, der in diesem Bereich wirklich aktiv ist. Im Folgenden stelle ich dir drei Geräte etwas genauer vor, die mir gleich ins Auge gesprungen sind bzw. die ich selbst schon ausprobiert habe.

Philips HF3505 Wake-up Light LED – mein Favorit

philips-hf3505-wakeup-lightDen Philips HF3505 Tageslichtwecker besitze ich selbst bereits seit über dreieinhalb Jahren. Das Wake-Up Light war schon damals für mich die beste Kombination aus offensichtlich guter Qualität und einem vertretbaren Preis. Obwohl sich der Funktionsumfang natürlich auch in Grenzen hält: Das Licht ist in zehn Helligkeitsstufen einstellbar und zur Weckzeit wird man entweder vom Radio-Wecker oder zwei verschiedenen Vogelgezwitscher-Tönen geweckt – falls man nicht eh schon vorher vom Licht aufgewacht ist.

Grundsätzlich ist aber das genau das, was ich wollte: einen einfachen Lichtwecker und nebenbei auch einen Radiowecker. Der Radio-Sender ist auch über die Touch-Tasten auf dem Display einstellbar und bleibt – im Gegensatz zur Uhrzeit – auch gespeichert, wenn das Gerät vom Strom getrennt wird. Die genannten Touch-Tasten sind wie das Display über vier Stufen dimmbar. Hier reicht die niedrigste Stufe für mich nachts aus, und die Tasten-Symbole leuchten sowieso nur auf, wenn man sich mit dem Finger nähert. Scheint Tageslicht auf den Wecker, ist die Uhrzeit allerdings in dieser Einstellung kaum noch lesbar.

Viel mehr Funktionen hat der Philips HF3505 leider nicht. Ich hätte zum Beispiel gerne noch die Möglichkeit, den Wecker so zu programmieren, dass er mich nur am Wochenende weckt. Aber das habe ich leider auch noch bei keinem anderen Wakeup-Lights gefunden. Ebenso gibt es keine Snooze-Funktion – aber das ist ja eh so eine persönliche Einstellungssache.

Kurz um: Ich kann dir den Philips HF3505 nur empfehlen, der Lichtwecker funktioniert seit Jahren bei mir tadellos und das entspanntere Aufwachen hat den Preis schon lange amortisiert!

Preis: 69,99 Euro
Bewertung: 4,0 Sterne Bewertung
4,0 von 5 Sternen bei 1.022 Rezensionen

Philips HF3505/01 kaufen 

Hotchy Wake Up Lichtwecker – der günstige Einstieg

 

Preis: 32,99 Euro
Bewertung: 4,0 Sterne Bewertung
4,6 von 5 Sternen bei 52 Rezensionen

Hotchy Wake Up Lichtwecker kaufen 

Philips HF3561 Wake-Up Light – der Luxus-Wecker

philips-hf3561-wakeup-lightDer Philips HF3561 hingegen ist schon eine ganze Ecke mehr _fancy_. Das sieht man gleich im Design, das noch mal deutlich ansprechender daherkommt als beim HF3505. Aber du merkst den Unterschied natürlich auch in den Funktionen: Das Band der möglichen Farben geht von gelb, über orange und rot bis zu Bernstein – du kannst dein Schlafzimmer also ganz nach deinem Geschmack einfärben und so für die angenehme Stimmung sorgen. Mit acht verschiedenen Wecktönen steht sogar noch mehr Auswahl zur Verfügung, damit du auch wach wirst, wenn das Licht alleine mal nicht reichen sollte. Mit Vogelgesang, Meeresrauschen oder Klaviermusik kann hier für etwas Abwechslung gesorgt werden.

Darüber hinaus verfügt der HF3561 über zwei verschiedene Weckzeiten – und kommt damit schon meinem Kritikpunkt am Einsteigermodell HF3505 etwas entgegen. „Etwas“, denn zwar kann man hier zwei unterschiedliche Uhrzeiten (etwa für werktags und für Wochenende) einprogrammieren, aber muss sie dennoch manuell umschalten. Und wie ich mich kenne, wäre es somit weiterhin vorprogrammiert, dass ich auch am Samstagmorgen entspannt, aber dennoch viel früher als gewünscht, geweckt würde.

Ansonsten lässt sich bei diesem High-End Wakeup Light von Philips die Dauer des Sonnenaufgangs von 10 min auf bis zu 60 Minuten individuell einstellen. Und bei einer maximalen Helligkeit von 350 lux sollten wohl nur noch die ganz Schlafhungrigen weiterschlafen können. Ein anderer Pluspunkt ist auch die von Philips „7h Power Backup“ getaufte Funktion: Durch eine integrierte Batterie bleibt der Wecker für sieben Stunden aktiv (und die Uhrzeit eingespeichert), auch wenn das Gerät mal vom Strom getrennt werden sollte, z.B. durch einen nächtlichen Stromausfall. Wer also auf gar keinen Fall zu spät kommen und keinen anderen Backup-Wecker nutzen möchte, sollte auf eine solche Funktion Wert legen.

Preis: 148,05 Euro
Bewertung: 4,0 Sterne Bewertung
4,0 von 5 Sternen bei 1.887 Rezensionen

Philips HF3520/01 Wake-Up Light kaufen 

Tageslichtwecker im Vergleich

Hier habe ich dir noch mal ganz übersichtlich die bekanntesten und beliebtesten Wakeup-Lights in einer Tabelle zusammengefasst, damit du die wichtigsten Funktionen schnell vergleichen kannst:

Günstigster Preis
Hotchy Wake Up Licht Wecker
Honxee MY-06
Unsere Empfehlung
Philips HF3505
Philips HF3520
Philips HF3651

hotchy-wake-up-light

honxee-my-06

philips-hf3505-wakeup-light

philips-hf3520-wakeup-light

philips-hf3561-wakeup-light

Max. Helligkeit
200 lux
300 lux
350 lux
Helligkeitsstufen
10 (nur weiß)
3
10
20
25
Farben
weiß + 7 Farben
256 Farben
gelb
gelb & orange
gelb, orange, rot & bernstein
Wecktöne
FM-Radio
6 Töne
(Naturgeräusche)
2 Töne
(Naturgeräusche)
FM-Radio
2 Töne
(Naturgeräusche)
FM-Radio
5 Töne
(Naturgeräusche, Klaviermusik)
FM-Radio
8 Töne
(Naturgeräusche, Musik)
Weckzeiten
1
1
1
2
2
Schlummerfunktion
ja
ja
nein
ja
ja
Speicher bei Stromausfall
ja
ja
nein
nein
nein
Bewertungen

52 Bewertungen

70 Bewertungen

1.022 Bewertungen

1.888 Bewertungen

44 Bewertungen
Preis
32,99 €
36,99 €
69,99 €
148,05 €
189,99 €

Tipps für frühes Aufstehen

Wenn du früh aufstehen musst (oder möchtest), gibt es einige Tipps, wie du dir das erleichtern kannst. Vor allem fängt es natürlich dabei an, richtig und ausreichend zu schlafen.

Um richtig schlafen zu können, solltest du diese Dinge beachten:

  • Richtige Ernährung: Verzichte auf koffeinhaltige Getränke bis zu acht Stunden vor dem Schlafengehen. Auch auf fettiges Essen, dass dir schwer im Magen liegt, solltest zwei bis drei Stunden vor dem Einschlafen verzichten.
  • Nicht mehr auf Monitore schauen: Einfach mal abschalten. Nicht nur gedanklich, sondern auch Fernseher, Computer oder Smartphone. Das sog. blaue Licht der Bildschirme gaukelt unserem Körper vor, dass es noch “Tag” ist und wir werden weniger müde bzw. das Einschlafen fällt uns schwerer. Daher schalte einfach ein bis zwei Stunden vor dem Zu-Bett-Gehen alle Geräte ab und lies z.B. mal wieder ein Buch.
  • Abendroutine: Das Abschalten gilt natürlich auch für den Kopf. Mir hilft es immer, wenn ich abends einen Schlussstrich unter den Tag ziehen kann, kurz Revue passieren lasse, was ich erledigt habe und was am nächsten Tag ansteht. Auch das tatsächliche Vorbereiten für den nächsten Tag, etwa die Kleidung rauslegen, meditieren oder ein Glas Wasser trinken, ist gut zur Abendroutine geeignet.
  • Aufgeräumtes Schlafzimmer: Chaos und Unordnung mag wohl niemand so wirklich. Und so hilft es uns auch besser zu schlafen, wenn unser Schlafzimmer aufgeräumt ist und sich keine Wäscheberge im Zimmer türmen.
  • Nur Schlafen im Schlafzimmer: Das Gehirn gewöhnt sich an Muster. Daher solltest du im Schlafzimmer tatsächlich nur schlafen – und nicht im Bett essen, Fernsehen oder gar Arbeiten. Schaffe eine räumliche Trennung zwischen Entspannung und Anspannung.

Wenn du all diese Tipps beherzigst, kannst du Erholungsmäßig viel mehr aus deinem Schlaf rausholen.


Für wen sind Lichtwecker geeignet?

Lichtwecker oder Sonnenaufgangs-Wecker sind grundsätzlich für jeden geeignet, der entspannt aufwachen möchte. Dadurch, dass man nicht von einem Schrillen-Weckton geweckt wird, sondern ganz entspannt das Zimmer durch heller-werdendes Licht erleuchtet wird, wacht man viel natürlich auf. Zudem lassen sich in der Regel Radiowecker, Vogelgezwitscher oder eigene Musik/Töne zur eingestellten Weckzeit abspielen.

Wake-up-Lights sind hingegen nicht für dich geeignet, wenn du einen sehr tiefen Schlaf hast und du morgens nicht gut rauskommst. Dann solltest du vielleicht lieber zu etwas „härteren“ Mitteln greifen, wie diesem Clocky-Wecker, der beim Klingeln losrollt und das im Zweifel auch noch unters Bett. 😉

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, ø 4,67 von 5)